Strickkleider

Wenn es richtig kalt wird, muss auch das Kleid aus Wolle sein. Unsere Strickkleider von Luxus-Labels wie Cotton Club, Paolucci, Chiara Fiorini oder Suggest vereinen den eleganten Charme eines Kleides mit den funktionalen Vorteilen hochwertiger Wolle wie Kaschmir oder Merinowolle. Dabei bilden winterlicher Zopfstrick und zarte Spitze raffinierte Kontraste und machen Ihr Outfit zum Eyecatcher. In Größe 36 bis 46 finden Sie Strickmode zum Wohlfühlen und Vorführen, damit auch Ihrem Umfeld warm wird ums Herz!

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Fürstenberg
    Tunikakleid GOLDEN gold-glitzer von Fürstenberg
    Ab 179,00 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand
    mehr Details
    • Größe (Damen)
      • Onesize
    Tunika Strandkleid Golden glitzernd von Fürstenberg
    Fürstenberg

    Tunikakleid GOLDEN gold-glitzer von Fürstenberg

    Ab 179,00 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand
  2. Cotton Club
    Strickkleid SAFFRAN aus Wollstrick von Cotton Club
    Ab 198,00 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand
    mehr Details
    • Größe (Damen)
      • XS
      • S
      • M
      • L
      • XL
    • Farbe
      • champagner (naturweiss)
      • schwarz
    Strickkleid Saffran aus Wollstrick von Cotton Club in champagner
    Cotton Club

    Strickkleid SAFFRAN aus Wollstrick von Cotton Club

    Ab 198,00 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand
pro Seite

Einfach online bestellen

Diese Vorteile genießen Sie in 
unserem Shop

 
Von Experten ausgewählte Ware
 
Gratis Versand ab einem Bestellwert von 75 €
 
1 Monat Widerrufsrecht für Ihre Bestellung
 
Ihre Daten werden beim Einkaufen sicher übermittelt

Strickkleider

Was gibt es schöneres, als sich im tiefsten Winter in warme Kleider zu kuscheln? Das Strickkleid ist ein Key-Piece für den Winter und wärmt so zuverlässig wie ein Becher heiße Schokolade. Unsere Luxus-Labels wie Cotton Club, Chiara Fiorini oder Suggest interpretieren das warme Kleid jeden Winter neu und entwerfen Schönheiten in Strick-Optik, die auch den kältesten Winter versüßen. Zarte Applikationen aus Spitze sind so verführerisch, dass sie zusätzlich einheizen. Das Wollkleid mit klassischem Muster aus Zopfstrick wirkt zeitlos elegant und fühlt sich im Büro genauso zuhause wie bei kuschligen Winternachmittagen auf dem Sofa. Je nach Passform bieten unsere Strickkleider Platz zum Einmummeln oder schmiegen sich mit Stretch-Anteil sanft an die Kurven ihrer Trägerin. Strick passt zu jeder Silhouette und ist bei uns in Größe 34 bis 46 mit verschiedenen Passformen erhältlich.

Schutz für die Strick-Schönheiten: Tipps zum Umgang mit dem Wollkleid

Um das Strickkleid vor Motten zu schützen kann man Duftstoffe, Mottenpapier oder Mottenfallen im Kleiderschrank auslegen. Im Drogeriemarkt oder Bioladen gibt es verschiedene Versionen des Mottenschutzes. Ganz natürlich schaffen ein Lavendelsäckchen, andere getrocknete Kräuter oder Zedernholz Abhilfe, da Motten den Geruch nicht mögen. Allerdings ist manchem empfindlichen Näschen der Duft von Lavendel zu aufdringlich. Für uns Menschen geruchlos sind Mottenfallen mit Pheromonen oder Mottenpapier, das die Insekten vergiftet. Außerdem lohnt es sich, die Stricksammlung bisweilen auszuschütteln.

Jede Wolle entwickelt mit der Zeit Fusseln, insbesondere an Stellen, wo beim Tragen Reibung entsteht. Ganz vermeiden lässt sich das sogenannte Pilling nicht und auch über die Qualität sagt der Fusseleffekt nichts aus. Deshalb muss jedes Wollkleid gelegentlich einer Schönheitspflege unterzogen werden. Diese Prozedur lässt sich mit einem Pilling-Rasierer oder Fusselkamm vornehmen und geht ganz schnell. Waschen muss man ein Kleid aus Wolle nicht nach jedem Tragen. Durch die schmutzabweisenden Eigenschaften des Naturmaterials wird Wolle Gerüche beim Auslüften los und kann sich ein Stück weit selbst reinigen. Nach mehrmaligem Gebrauch braucht aber auch das praktische Wollkleid ein Bad.

Strick richtig waschen: So bleibt das Strickkleid in Form

Wolle ist ein empfindlicher Stoff und möchte gut behandelt werden. Das gilt für Kaschmir, Merinowolle, Lammwolle und klassische Schafswolle gleichermaßen. Wer Strick waschen möchte, sollte also auf ein schonendes Programm, eine niedrige Temperatur und sanftes Woll- oder Seidenwaschmittel achten. Lockerer Strick ist besonders anfällig für Schäden und gehört in ein Wäschesäckchen, damit sich keine anderen Kleidungsstücke in seinen Maschen verhaken. Die meisten Waschmaschinen haben ein Wollprogramm oder sogar eine Einstellung zur Handwäsche, damit kann man auch Strick waschen. Da Wolle extrem viel Wasser aufnimmt und dadurch schwerer wird, darf die Maschine nicht zu voll sein. Wenn das Strickkleid in der Wäsche eingelaufen ist, kann es im feuchten Zustand in Form gezogen werden. Das rettet zwar kein vollkommen verfilztes Teil, aber auch vorsichtige gewaschene Wolle kann sich leicht zusammenziehen und erhält durch die Bearbeitung von Hand ihren Schnitt zurück. Auswringen darf man das Wollkleid aber auf keinen Fall, da es dadurch ausleiern würde. Einiges an Nässe nimmt dafür ein leicht um das Strickkleid geschlungenes Handtuch auf. Wolle sollte möglichst liegend trocknen, zum Beispiel flach auf einem Wäscheständer. Zur Not tut es auch ein Stuhl, nur auf einem Kleiderbügel sollte das Kleid aus Wolle nicht landen. Großzügig gefaltet und liegend kommt es dann auch in den Schrank. Et voilà, fertig für das nächste Temperaturtief. Mit diesen Tipps werden Sie lange Freude an Ihrem neuen Begleiter für kalte Wintertage haben!